PRESSEMITTEILUNG 32/2018

Krumbach, den 21.12.18

Bundesstraße 16, Ortsumgehung Ichenhausen - Kötz - Hinweis zu Baugrunderkundungen -

Das Staatliche Bauamt Krumbach hat auf Grundlage von Raumordnung und Linienbestimmung eine Detailplanung der Trassenführung der Ortsumgehung Ichenhausen - Kötz ausgearbeitet. Nun sind umfangreiche Baugrunderkundungen an Ort und Stelle erforderlich. Die hierfür eingesetzten Bohrgeräte werden dann für jedermann erkennbar auf der geplanten Trasse Ihre Arbeit verrichten.

Die Planungen zur Ortsumgehung Ichenhausen/Kötz laufen am Staatlichen Bauamt Krumbach auf Hochtouren. Ziel soll es sein möglichst zeitnah die Vorentwurfsunterlagen auszuarbeiten und damit die Grundlage für das anstehende Planfeststellungsverfahren zu schaffen.

Aus diesem Grund lässt das Staatliche Bauamt Krumbach, voraussichtlich im Zeitraum vom 07. Januar bis 22. März 2019, die erforderlichen Baugrundaufschlüsse im zukünftigen Trassenbereich durchführen. Die Arbeiten werden durch Mitarbeiter des vom Bauamt beauftragten Ingenieurbüros Crystal Geotechnik GmbH (Utting) betreut sowie durch das Unternehmen Terrasond GmbH (Günzburg-Deffingen) ausgeführt. Für die Arbeiten müssen vorhandene Wege, Straßen sowie Grundstücke im Trassenkorridor betreten werden. Hierbei bittet das Bauamt um Verständnis und verweist auf die gesetzliche Zulässigkeit solcher Maßnahmen.

Die betroffenen Grundstückseigentümer/Pächter wurden durch ein separates Schreiben des Staatlichen Bauamtes Krumbach informiert.

Tobias Rogg

Dipl.-Ing. (FH)

Auskunft erteilt:   Abteilung Planung / Zentrale Aufgaben

   Tobias Rogg   Telefon:08282-9908-0

E-Mail:   OU-Ichenhausen-koetz@stbakru.bayern.de