PRESSEMITTEILUNG 4/2018

Krumbach, den 25.04.18

Sanierung der Bundesstraße 16 nördlich von Krumbach

Das Staatliche Bauamt Krumbach informiert, dass ab Mittwoch den 02.05.2018 die Bundesstraße B16 am nördlichen Ortseingang von Krumbach für den Durchgangsverkehr gesperrt wird. Zusätzlich muss für die nächtlichen Arbeiten auch der Kreisverkehr an der Kreuzung Bahnhofstraße/Hans-Lingl-Straße gesperrt werden.

Die Bauarbeiten an der B16 nördl. von Krumbach gehen gut voran. Entsprechend muss nun für die weiteren Bauarbeiten die B16 komplett gesperrt werden. Die Sperrung tritt am 02.05.2018 in Kraft und dauert bis einschließlich 13.05.2018. In diesem Zeitraum werden die Asphaltarbeiten an der B16 und der neu erstellten Anschlussstelle zum geplanten Industriegebiet Bleicher Berg ausgeführt.
Des Weiteren wird der Kreisverkehr an der Kreuzung Bahnhofstraße/Hans-Lingl-Straße saniert. Dafür muss der Kreisverkehr ebenfalls im Zeitraum vom 02.05.2018 bis zum 13.05.2018 nachts gesperrt werden. Die nächtliche Sperrung beginnt täglich um 20:00 Uhr am Abend und wird ab ca. 6:00 Uhr am Morgen wieder aufgehoben. In den nächtlichen Arbeiten wird unter anderem der vorhandene Pflastersteinbelag im Kreisverkehr zurückgebaut und durch Asphalt ersetzt, der Ast zum Bahnübergang (Höllgehau) wird verbreitert. Dies dient zur Vorbereitung für den Umbau des Bahnübergangs, der voraussichtlich ebenfalls noch dieses Jahr stattfinden soll. Zum Schluss wird im Kreisverkehr ebenfalls eine neue As-phaltdeckschicht aufgebracht.
In der Woche nach der Sperrung erfolgen noch die restlichen Bauarbeiten an dem Fahrbahnbegleitendem Geh- und Radweg an der Bahnhofstraße. Diese Arbeiten werden den Verkehr jedoch nicht mehr behindern.

Die Umleitungsstrecke für den Verkehr Fahrtrichtung Norden: B16 bis zur St2024, auf der St2024 nach Norden bis Ettenbeuren. Von dort aus auf der St2023 bis zur B16 in Ichenhausen.
Die Umleitungsstrecke für den Verkehr Fahrtrichtung Süden: B16 bis Ellzee. Dort auf die GZ1 Fahrtrichtung Ried. In Ried auf die ST2024 nach Süden in Richtung Krumbach. In Krumbach zurück auf die B16.

Die Sanierungsmaßnahmen wurden aufgrund von tiefen Spurrillen und Rissen im Fahrbahnbelag der B16, sowie zahlreichen ausgebrochenen Pflastersteinen innerhalb des Kreisverkehrs notwendig.

Die Investitionssumme für die Bauarbeiten beläuft sich insgesamt auf ca. 450.000 Euro.

Das Staatliche Bauamt Krumbach bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis sowie um Beachtung der Sperrung sowie der damit verbundenen Verkehrssicherungsmaßnahmen, damit eine sichere und gute Abwicklung der Baumaßnahme gewährleistet werden kann.