PRESSEMITTEILUNG 90/2020

Krumbach, den 19.05.20

Bundesstraße B 300, OD Krumbach, Errichtung einer provisorischen Querungshilfe in der Bahnhofstraße

Das Staatliche Bauamt Krumbach informiert, dass im Zuge der Bahnhofstraße auf Höhe des Ärztehauses in einer ersten Testphase eine provisorische Querungshilfe für Fußgänger errichtet wird. Trotz der naheliegenden Fußgängersignalanlagen kam es hier aufgrund der hohen Anzahl an querenden Fußgängern in der Vergangenheit immer wieder zu schweren Unfällen zwischen Fußgängern und Kraftfahrzeugen.

In einer ersten Behelfsmaßnahme wurde ein mobiler Zaun auf Seiten des Ärztehauses errichtet, um die Fußgänger zur naheliegenden Ampelanlage zu leiten.

Diese Maßnahme war allerdings nur bedingt wirksam, sodass jetzt als „Pilotprojekt“ eine provisorische Mittelinsel in der Fahrbahnmitte der Bahnhofstraße installiert wird, um den Fußgängern eine weitere gesicherte Überquerungsmöglichkeit zur Verfügung zu stellen.

Sofern durch die provisorische Querungshilfe keine Beeinträchtigungen des fließenden Verkehrs festgestellt werden, wird der Testbetrieb für ca. 4 Wochen aufrechterhalten. Sollte der Testbetrieb erfolgreich sein und wirkungsvoll die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer erhöhen, könnte die Maßnahme dauerhaft umgesetzt werden.

Dem angefügten, bearbeiteten Luftbild aus dem BayernAtlas können Sie die Situation entnehmen.

 

Ansprechpartner:

Henrik Vosdellen

Staatliches Bauamt Krumbach  

Nattenhauser Straße 16 

86381 Krumbach

Tel. 08282/9908-170 bzw. 01734081217

henrik.vosdellen@stbakru.bayern.de

Weitere Informationen