PRESSEMITTEILUNG 24/2021

Krumbach, den 22.04.21

Staatsstraße St 2031 - Vollsperrung zwischen Filzingen und Kellmünz

Die Staatsstraße St 2031 zeigt im Verlauf zwischen Kellmünz und Filzingen flächige Rissbildungen bis hin zu kleineren Ausbrüchen an der Fahrbahndecke. Das Staatliche Bauamt Krumbach erneuert daher die Fahrbahn der Staatsstraße. Um eine optimale Qualität und eine möglichst kurze Bauzeit erreichen zu können, wird die St 2031 zwischen Kellmünz und Filzingen für den Verkehr am Montag, den 26. April 2021 bis Freitag, den 07. Mai 2021, für einen Zeitraum von 2 Wochen, voll gesperrt.

Zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit und Dauerhaftigkeit des Straßenkörpers wird die Asphaltdeckschicht, sowie die Asphaltbinderschicht über eine Länge von 2,5 km erneuert. Der Kreisverkehr in Filzingen, sowie der Geh und Radweg zwischen Kellmünz und Filzingen bleiben während der gesamten Baumaßnahme befahrbar. Die Seestraße westlich der St 2031 wird bis auf 2-3 Tage über Filzingen erreichbar sein. Die genaue Sperrzeit wird abhängig vom Baufortschritt erfolgen und zeitnah den Betroffenen mitgeteilt.

Während der Asphaltarbeiten wird eine Umleitungsstrecke für die Straßenverkehrsteilnehmer eingerichtet. Auf bayerischer Seite wird über Altenstadt, Jedesheim, Ilertissen, Unterroth, Oberroth, Osterberg nach Kellmünz und umgekehrt umgeleitet. Auf Baden-Württembergischer Seite erfolgt die Umleitung von Dettingen an der Iller über Kirchberg an der Iller nach Sinningen und Altenstadt. Der Verkehr in Gegenrichtung wird analog geführt.

Für die Fahrbahnerneuerung der St 2031 investiert der Freistaat Bayern rund 700.000 €, und leistet damit einen wichtigen Beitrag für eine nachhaltige und leistungsfähige Infrastruktur.

Das Staatliche Bauamt Krumbach bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die entstehenden Verkehrsbehinderungen und bittet um ein rücksichtvolles Fahrverhalten, insbesondere auf den Umleitungsstrecken.

 

Ansprechpartner:

Herr Schäfer  

Staatliches Bauamt Krumbach   

Bereich Straßenbau 

Tel. 08282/9908-130

lukas.schaefer@stbakru.bayern.de

 

Weitere Informationen