B 16, OU Höchstädt

Die B 16 ist im Landkreis Dillingen eine Entwicklungsachse von überregionaler Bedeutung. Mit dem Bau der Ortsumgehung Höchstädt soll eine Entlastung der Ortsdurchfahrt Höchstädt insbesondere des Schwerverkehrs erreicht werden und eine leistungsfähige Verbindung zwischen der A 8 bei Günzburg und der B 2 bei Donauwörth geschaffen werden. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und zur Beschleunigung des Verkehrsablaufs erfolgt durchgängig ein 3-streifiger Ausbau durch abwechselnde Überholabschnitte. Für den langsamfahrenden und landwirtschaftlichen Verkehr ist die Anlage eines begleitenden Weges geplant.
Zur Verknüpfung mit dem klassifizierten Wegenetz entstehen an der St 2212 (Höchstädt-Diemantstein) und der B16alt (östlich Höchstädt) Anschlussstellen.
Der weitere Planungsablauf ist abhängig von Entscheidungen zum Wasserschutzgebiet und zum Trassenverlauf.

Länge: 7,0 km

Kosten: 46,6 Mio. €

Projektstand: In Planung